Zum Inhalt springenGehe zur Fußzeile
;

Zaanse Schans

Erleben Sie das urholländische Gefühl, das die Zaanse Schans vermittelt. Hier finden Sie Mühlen, alte Handwerksberufe und wunderschöne, grüne Holzhäuser.

MUSEEN

Die Zaanse Schans bietet mehrere Museen, die Sie größtenteils besuchen können. Im Zaans Museum werden Sie wahrscheinlich in den Gemälden einiges von draußen auf der Schans wiedererkennen. Hier befindet sich auch das Verkade Pavillon - wo Sie sich in einer alten Verkade-Fabrik wähnen und Sie von ratternden Geräten, einer enormen Schokoladenmasse und einem Riesenofen umgeben werden. Im Museum van het Nederlands Uurwerk (Museum des niederländischen Uhrwerks) erfahren Sie alles Wissenswertes über die Geschichte des niederländischen Uhrwerks. Wollten Sie schon immer mal den ersten Albert Heijn Supermarkt sehen? Besuchen Sie den Albert Heijn Museumladen. In diesem Lebensmittelgeschäft befindet sich die ursprüngliche Einrichtung und das Inventar des AH-Geschäfts aus dem Jahr 1887.

SHOPPING

Die Zaanse Schans hat mehr zu bieten. In manchen Häusern gibt es Geschäfte mit den verschiedensten Waren. So gibt es Textilien, Käse, Holzschuhe, handwerklich hergestellte Lebensmittel, Andenken, Antiquitäten und Kuriositäten, Spielzeug aus Holz, Farbstoffe und Öle.

Zudem üben Handwerker auf der Zaansche Schans noch echte traditionelle Berufe wie zinngießen und Käse machen. Es ist ein Erlebnis, vor der einzigartigen Kulisse der Holzhäuser, Scheunen und Mühlen aus vorigen Jahrhunderten, zu sehen was die Leute früher mit den Händen machten. Möchten Sie bei den vielen Eindrücken mal eine kuze Pause einlegen? Das lässt sich in einem der vielen gastronomischen Etablissements auf der Schans.

Für weitere Informationen besuchen Sie: http://www.zaanseschans.nl/, bitte

MÜHLEN

Die Anwendung der Kurbelwelle bildete die Grundlage für die Entwicklung der Industriemühlen in den Niederlanden.

1594 wendete Cornelis Corneliszoon van Uitgeest dieses Prinzip zum ersten Mal in einer Sägemühle zu. Das Handsägen von Baumstämmen gehörte von dem Augenblick an der Vergangenheit an. Angesichts der verfügbaren Windstärke und Wasser wie der Nähe des wichtigen Handelszentrums Amsterdam wurde hier in hohem Tempo eine Vielzahl an Mühlen gebaut.

Und somit entwickelte die Zaanstreek sich als eines der ersten Industriegebiete innerhalb Westeuropa. Von den über tausend Industriemühlen, die früher entlang dem Fluss Zaan gebaut wurden. sind nur noch dreizehn erhalten geblieben, von denen sich sechs auf der Zaanse Schaans befinden. Diese sind:

Specerijenmolen (Gewürzmühle) De Huisman >
Houtzaagmolen (Sägemühle) De Gekroonde Poelenburg >
Verfmolen (Farbmühle) De Kat >
Oliemolen (Ölmühle) De Zoeker >
Oliemolen (Ölmühle) De Bonte Hen >
Houtzaagmolen (Sägemühle) Het Jonge Schaap >